Wandern im Ruhrpott

Das Thema "Wandern" bringen Sie wahrscheinlich nicht gerade mit dem Ruhrpott in Verbindung. Weit gefehlt, denn mit dem Zollvereinsteig wurde unlängst Essens dritter, phantastischer Wanderweg eröffnet. Schon bei der Einweihung des BaldeneySteig 2017 staunten die ersten "Test-Wanderer" nicht schlecht, dass es im Ruhrgebiet solch eindrucksvolle Wanderrouten gibt. Auf knapp 27 Kilometern gibt es wunderschöne Ausblicke auf den Baldeneysee und tolle Panoramen über das Ruhrtal zu entdecken. Für genug Abwechslung sorgt die Landschaft selbst: im nördlichen Teil führt der Weg über Aussichtspunkte und durch Wälder, während im südlichen Teil Felder, Bauernhöfe und Spuren der Bergbaugeschichte dominieren. Hier finden sich auch die vier kleinen Abstecher, genannt "Seitenblicke", die Wanderer zu besonderen, kulturellen Sehenswürdigkeiten entlang des Weges bringen. Und wenn Sie zwischenzeitlich eine Pause benötigen, können Sie Teile des Steigs mit den Schiffen der Weißen Flotte oder der urigen Hespertalbahn zurücklegen.

Beim Kettwiger Panoramasteig, welcher 2020 eingeweiht wurde, ist der Name Programm: Erleben Sie auf rund 35 Kilometern wundervolle Aus- und Rundblicke entlang von hügeligen Waldbereichen, landwirtschaftlichen Gebieten und urbanen Siedlungen. Der Steig führt um die Stadtteile Werden und Kettwig mit ihren wunderschönen Altstädten an den Hängen des Ruhrtals entlang. Mit vielen schönen Aussichten in unterschiedlichen Himmelsrichtungen zeigt sich die Ruhr in voller Pracht. Selbstverständlich sind auch am Kettwiger Panoramasteig zahlreiche Einkehrmöglichkeiten zur Rast gegeben.
Der unlängst im April 2022 eröffnete ZollvereinSteig ist nach dem berühmten UNESCO-Welterbe Zollverein benannt, auf dessen Gelände der Weg startet. Von hier aus geht es 26 km lang einmal quer durch den Essener Norden. Nirgendwo sonst in der Stadt lässt sich der gelungene Strukturwandel im Pott so haut- und vor allem naturnah entdecken. Ehemalige Zechen und Industrieanlagen wechseln sich mit Grüngürteln, Park- und Kleingärtenanlagen ab. Selbstverständlich darf der Aufstieg zur Schurenbachhalde nicht fehlen, von welcher Sie einen grandiosen Rundumblick über das gesamte Ruhrgebiet genießen können.
Die Ausgangspunkte der Wanderwege erreichen Sie vom ATLANTIC schnell und bequem - auch per ÖPNV! Und falls Sie es lieber kürzer mögen, dann werfen Sie einfach einen Blick auf die weiteren Wander- bzw. Spaziervorschläge von Visit Essen.

  > Download Wanderkarte BaldeneySteig
> Download Wanderkarte Kettwiger Panoramasteig
  > Download Wanderkarte Zollvereinsteig
> Download weitere Wander-/Spaziervorschläge

Bilder: © istockphoto 

Neuer Kommentar

0 Kommentare